Das autonome Auto - überhaupt für den Chauffeurdienst denkbar?

Apple

Das autonome Auto – überhaupt für den Chauffeurdienst denkbar?

Schon lange ist es ein Traum von Autobauern, das autonome Fahrzeug zu entwickeln: ein Auto, welches selbst steuert! Aber nicht nur die herkömmlichen Autobauer sind an solchen Projekten interessiert, sondern auch der Computer- & Handyhersteller Apple. Laut “Guardian” gibt es eindeutige Dokumente, die beweisen wollen, dass Apple auf einem verlassenen Militärgelände autonome Fahrzeuge testen will. “GoMentum”, wie die Anlage heißt, hat die Apple-Anfrage laut “Financial Times” bereits bestätigt, jedoch wird bisher auf dem nordöstlich von San Francisco gelegene Gelände noch kein Prototyp getestet.

Das erste Projekt von Apple Chef Tim Cook

Bereits seit Anfang des Jahres gibt es Gerüchte, dass es sich dabei um ein Elektroauto handeln soll. Tim Cook will, wie sein Vorgänger und Gründer Steve Jobs, die Welt der Elektronik erobern und etwas Neues entwickeln, wovon die Welt noch lange sprechen wird. In der Autobranche spricht man schon länger darüber, dass Apple den etablierten Autobauern Konkurrenz machen möchte. Bleibt zu klären, ob nun Apple ein eigenes Elektroauto auf den Markt bringen wird oder einfach nur ins Geschäft mit Daten rund ums Auto einsteigen möchte. Erst kürzlich sagte der Vorstandsvorsitzender von BMW in einem Interview, dass der Elektronik Konzern nicht zu unterschätzen sei und selbst Volvo hat Anfang des Jahres angegeben, dass sie über eine Zusammenarbeit seitens Apple nachdenken würden.

Der klassische Chaffeurservice ist ohne Chauffeure unvorstellbar

Es ist schwer vorstellbar, dass in Zukunft wir keinen Einfluß mehr am Steuer haben sollen. Was würden Politiker, Geschäftsleute oder VIPs den tun, wenn sich das Angebot eines klassischen Chauffeurservice nur noch auf´s Fahren konzentrieren würde?! Wenn zum Beispiel keine professionellen Chauffeure mehr am Steuer sitzen, die den Service erst mit ihrer persönlichen Note vervollständigen, wozu benötigt man dann überhaupt noch einen Chauffeurservice?

Der vom Driveline Chauffeurservice in Stuttgart angebotene “Rund-um-Service” mit ausgewählten Limousinen und zuvorkommenden Chauffeuren wäre wohl dann ein Auslaufmodell. Für manche Prominente aus Politik, Wirtschaft und öffentlichen Leben kaum denkbar sich, gerade in brenzligen und/oder lebensbedrohlich Situationen, nur auf “Elektronik” zu verlassen und nicht auf eine Person mit fachmänischer Ausbildung.

Die Entwicklung wird noch Jahre dauern

Wenn Autos in Zukunft wirklich völlig autonom werden sollten, dann besteht auch die Gefahr, dass sie als Datensammler genutzt und damit anfällig für Hackerattacken sind. Unvorstellbar, dass die Limousinen nur von der Technik gelenkt werden, glücklicherweise wird die Entwicklung noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Bis dahin kann sich jeder über die klassischen Dienstleistungen des professionellen Diveline Chauffeureservice Stuttgart freuen.

Noch ist es aber nicht so weit und vielen Autofahrern ist es auch ein Grauen, sich vorstellen zu müssen, nicht selbst das Steuer drehen zu können.

Leave a Reply

GermanEnglish